Weißer Frischkäseschaum – eine schnelle, gehaltvolle Sauce ohne Mehl (optional auch vegan)

Passt perfekt zu buntem Gemüse. Noch ein paar Salzkartoffeln dazu und fertig ist ein vollwertiges, ausgewogenes Mittagessen! Und ideal für alle, die Angst vor heller Einbrenne und Bechamelsauce haben – quasi mit integrierter „Ich-brenn-nicht-so-schnell-an-Funktion“ 😉

Zutaten für 6 Personen:
2 EL Kokosöl (natürlich geht auch anderes Öl, aber mit Kokosöl wird die Sauce einfach wundervoll schneeweiß!)
2 kleine Zwiebeln, geschält und fein gewürfelt
4 cm frischen Ingwer, geschält und sehr fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, geschält, gewürfelt
600 ml Wasser
300 g Frischkäse natur (wir haben Simply V als veganen Ersatz verwendet)
Muskat, Salz
ggf. etwas Mandelmus weiß

Alle Zutaten wie beschrieben vorbereiten. Zwiebeln in Öl sehr gut glasig dünsten. Kurz bevor sie Farbe bekommen (das ist heute ausnahmsweise nicht erwünscht) Knoblauch- und Ingwerwürfel kurz mitdünsten und mit dem Wasser aufgießen und aufkochen. Die zwei Packungen Frischkäse zugeben und mit dem Schneebesen gründlich einrühren und noch einmal kurz aufkochen. Sollte Euch die Sauce noch zu dünn sein, könnt Ihr etwas weißes Mandelmus zugeben – aber Achtung, wenn überhaupt, dann ganz zurückhaltend: Die Sauce dickt noch nach!
Mit Muskat und Salz abschmecken, in den Hochleistungsmixer füllen und aufschäumen. Das Ergebnis ist wunderbar standfest und sieht meiner Meinung nach top über buntes Gemüse aus.
Solltet Ihr keinen Hochleistungsmixer haben, könnt Ihr auch einfach den Pürierstab verwenden. Es wird dann halt kein richtiger Schaum, aber geschmacklich eine genauso feine Sauce.

Viel Spaß beim Nachkochen! Bei uns reicht die Sauce übrigens nur für vier Personen, weil wir Sauce einfach lieben – für normale Haushalt dürfte sie auch für sechs Personen reichen…