Schnelle Spaghettisauce mit Avocado und Pastinake vegan glutenfrei aus dem Mixer

Eigentlich sind diese Spaghetti ein typisches Sommeressen bei uns – es ist eine Saucen-Abwandlung von einer Sebastian Copien-Sauce

Die „Mariettaversion“ ist aufgrund von mehr Knoblauch und zusätzlich Ingwer und Pastinaken etwas deftiger. Aber wir Niederbayern lieben es ja schließlich „gschmackig“ 😉

Erst stell ich mal das Nudelwasser für die Spaghetti auf den Herd.

Folgende Zutaten kommen also in den Hochleistungsmixer für vier Personen:

400 g Avocado (mit Schale gewogen)
3 kleine Zehen Knoblauch, geschält, grob gewürfelt
1 kl. Zwiebel, geschält, grobe Würfel
1 Scheibe Zitrone (diesmal ohne Schale)
300 ml Orangensaft
1 Pastinake, geschält und in grobe Stücke
1 cm Ingwer, ohne Schale, etwas feiner gewürfelt
1 EL Agavendicksaft
2 geh. TL Steinsalz
6 EL Olivenöl primo fiore (Weihnachtsgeschenk vom lieben Schwager – danke nochmal!)
1 EL Steinpilzpulver

2 Schöpfer Nudelwasser

500 g Vollkornreis-Spaghetti

Die Zutaten in der „Suppenstufe“ des Hochleistungsmixer pürieren und leicht erhitzen während parallel dazu die Spaghetti kochen. Ich mag mit dieser Sauce am liebsten die Vollkornreisspaghetti, weil da die Sauce so schon kleben bleibt. (Nudelwasser ohne Öl!)

Am Ende der Garzeit ein bis zwei Schöpfer Nudelwasserzur Sauce geben, dann die Sauce mit den Nudeln mischen und sofort servieren.

Bei uns gab es heute als Deko fein gewürfelte Chilischoten und Kornblumenblüten – im Sommer Cocktailtomaten und frischen Basilikum.

Eine schnelle, gesunde und leckere Pastasauce – ist das nicht wunderbar? Da kommt gleich ein bisschen Sommer in die Küche!