Mohn-Marzipan-Halbkugeln vegan glutenfrei

Heute geht´s mal nach dem Motto „Darf´s ein bisschen mehr sein?“, denn die heutige Version meines Mohnkuchens wird kräftig mit Marzipan ergänzt. Schließlich feiert heute meine liebe Patin Geburtstag und die Liebe zum Mohn habe ich wohl von ihr geerbt! Es heißt wohl nicht umsonst „Und sie raten wie die Paten“…
Wirklich schade, dass ich sie wegen unserer großen Entfernung heute nur virtuell mit Kuchen beglücken kann!

Ich habe die Hälfte von diesem Rezept genommen und die Äpfel weggelassen:

Mohn-Apfelkuchen

Das ergibt dann etwa acht Halbkugeln in der Größe meiner Form:

(Werbung)

Wichtig ist es, die Formen gut einzufetten und mehlen und die Halbkugeln vollständig in der Silikonform auskühlen zu lassen. Die Backzeit beträgt etwa 25-30 Minuten bei 180 Grad Umluft.

Wenn der Teig gut ausgekühlt ist, schneide ich ihn noch in der Form oben gerade.

Dann welle ich 200 g Rohmarzipan aus, steche Kreise aus und klebe die Halbkugeln mit Hilfe von glattgerührtem Gelee darauf. Nun nur noch mit Zartbitterkuvertüre glasieren, etwas Haselnusskrokant darauf und schon sind die Mini-Törtchen fertig.

Meine Testesser fanden sie sehr lecker und einige fühlten sich sogar an Dominosteine erinnert.

Viel Spaß beim Nachbacken, ein schönes Wochenende und allen Geburtstagskindern die herzlichsten Glückwünsche!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 2 =