Dank eines Rezept-Such-Beitrags von Barbara habe ich mich an eines meiner absoluten Lieblingsrezepte erinnert, dass ich schon ewig nicht mehr gebacken habe, obwohl ich Mohn doch soooo gerne mag! Ich musste sofort alles liegen und stehen lassen und losbacken. Für alle anderen Mohnfans hier das Rezept 🙂

Rezept für eine Springform:
150 g Margarine, zimmerwarm
150 g Rohrohrzucker
240 g Apfel-Bananenmark
1/2 P. ger. Zitronenschale
170 g Reisvollkornmehl
80 g Tapiokastärke
1 P. Weinsteinbackpulver
1 TL gem. Flohsamenschalen
100 ml Pflanzenmilch
200 g gedämpfter Mohn oder Mohn, frisch gemahlen
3 große Äpfel, geschält, geviertelt und oben Langsstreifen eingeschnitten.

Backofen auf 170°C Umluft vorheizen, Springform mit Backpapier auslegen und alle Zutaten bereitstellen, vorbereiten, abwiegen.
Margarine, Zucker und Apfelmark mit den Schneebesen des Handrührgerätes zu einer schaumigen Masse rühren. Alle weiteren Zutaten, außer dem Mohn, ebenfalls gut unterrühren und zum Schluss kurz den Mohn dazugeben und unterrühren.
Masse in die vorbereitete Springform füllen und Teig mit den vorbereiteten Äpfeln belegen, etwas andrücken. In den vorgeheizten Ofen schieben und bei 170°C / Umluft ca. eine Stunde backen.
Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben oder mit Puderzuckerglasur bestreichen (nicht die Äpfel!)
Schmeckt auch noch am nächsten und übernächsten Tag, falls ihr euch so lange beherrschen könnt!
Viel Spaß beim Nachbacken – wie immer freue ich mich über eure Fotos auf meiner Facebookseite und wenn ihr das Rezept teilt.