Immunbooster Smoothie Annemarie

Bis zum ersten Geburtstag sollen kleine Kinder auf Rohkost verzichten – der junge Magen-Darm-Trakt ist noch nicht stabil genug für die Bakterien, die sich in Rohkost tummeln.
Aber ab dem ersten Geburtstag darf langsam damit angefangen werden! Doch wie machen wir unsere kleinen Mäusen die gesunden Smoothies schmackhaft? Wir lassen erst einmal die Bitterstoffe (wie z.B. in Rukola), herben Geschmack (wie z.B. Sellerie) und Schärfe (z.B. Ingwer)  weg und fügen süßlichen Geschmack hinzu. Allen voran Banane und Vanille!
Nach und nach dürfen (und sollen) die anderen Geschmäcker hinzukommen. Als ersten Geschmack im „Smoothie plus 1“ empfehle ich ein Stückchen Ingwer – die Schärfe wird durch die Vanille harmonisiert und sticht überhaupt nicht mehr hervor!

Zum Beispiel in dieser Mischung, die bei mir „Immunbooster Annemarie“ heißt:

1 Handvoll Posteleinsalat (Bioland Rabus in Dickenreishausen hat jetzt wieder Eigenanbau!)
1 Handvoll Feldsalat
2 Kiwis (wenn Bioqualität, dann mit Schale, sonst bitte schälen!)
1 Banane
1 Scheibe Limette
1 Scheibe Ingwer
3 Scheiben Kurkuma
1 Messerspitze Bourbonvanille
3 Physalis (die könnt ihr auch weglassen – ich hatte sie nur ausnahmsweise für eine Tortendeko im Haus)
1 TL Walnussöl, kaltgepresst

Flüssigkeit wieder 1/3 O-Saft und 2/3 stilles Wasser und die Menge je nach Konstistenzvorliebe

Achtung: Der Smoothie ist übrigens während akuten Zahnungsphasen nicht empfehlenswert – das könnte aufgrund der Zitrusfrüchte einen wunden Popo verursachen bzw. verstärken.